Hände am Seil

Vorstellung des neuen Landesprogramms „Gemeinsam klappt’s“

Zum zweiten Mal musste der „Runde Tisch Flüchtlingshilfe Bad Godesberg“ wegen der Corona-Krise auf eine Präsenz-Sitzung verzichten und so tagte die Bad Godesberger Flüchtlings- und Integrationsinitiative am 8. Juni 2020 erneut per Video.

Als Gast begrüßte Pfarrer Daniel Post, Moderator des Runden Tisches, zum ersten Mal den Bezirksbürgermeister Christoph Jansen (CDU), der sich enthusiastisch zeigte und die Arbeit der Gruppe näher kennenlernen möchte. „Den Runden Tisch kenne ich und schätze ihn als beispielhaft in seinem Engagement rund um alle Themen der Flüchtlingsarbeit.“ Herr Jansen versicherte den Akteuren des Runden Tisches seine Unterstützung und bekräftigte, dass seine Tür für Integrationsbelange offen sei. Der Bezirksbürgermeister erläuterte weiter, dass Bad Godesberg eine lange Tradition der Internationalität hätte, und dass die Ankunft der Geflüchteten für sowohl Bad Godesberg als auch für Bonn eine Bereicherung sei. „Die Geflüchteten gehören zur Internationalität von Bad Godesberg dazu. Dem Runden Tisch danke ich für sein Engagement über die letzten fünf Jahre.“

Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, berichtete über das Landesprogramm „Gemeinsam klappt’s“ mit dem junge Geflüchtete zwischen 18 und 27 Jahren durch verschiedene Bausteine wie Coaching und berufsbezogene Sprachförderung unterstützt werden. Frau Manemann erklärte: „Insbesondere junge Geflüchtete mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung sind von vielen Regelangeboten ausgeschlossen. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass wir für sie diese Maßnahmen auf den Weg bringen können.“

Weiter wurde die Lage der Geflüchteten erläutert und bestätigt, dass es zurzeit keine Corona-Infektionen oder Quarantäne-Pflicht in den städtischen Unterbringungen in Bad Godesberg gibt; auch die Zentrale Unterbringungseinrichtung in Muffendorf (ZUE) sei Corona-frei. Es wurde das große Engagement der ehrenamtlichen Nähern*innen der katholischen und evangelischen Flüchtlingshilfe gelobt und es wurden die vielen Näherinnen gedankt, die hunderte von Masken, schnell und unkompliziert für die Flüchtlingseinrichtungen genäht hatten.

Für die weitere Fortführung seiner Arbeit bittet der „Runde Tisch“ um Spenden:
Spendenkonto: DE52 3705 0198 1901 0771 62 BIC: COLSDE33XXX

Für Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung:
Alice von Spee, Koordinatorin
Tel.: 0228 83881317, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Kritik? Oder sie suchen Fördermöglichkeiten für ihre Idee?

Sprechen Sie uns an!

Alice von Spee
Koordinatorin des Runden Tisches
Tel.: 0228 538813-17
rundertisch@godesberg.com


(c) RainerSturm, pixelio.de
Ältere Beiträge finden Sie hier

Gesucht!

  • NachhilfelehrerInnen für Schüler
  • Gebrauchte Fahrräder
  • TransporterfahrerInnen

Sie haben, was wir suchen?
Dann bitte melden!

Mit freundlicher Unterstützung von: